Fragen zur Befruchtung allgemein

Version:1.0
StartHTML:0000000168
EndHTML:0000003426
StartFragment:0000000466
EndFragment:0000003409


Ich bin Neu in eurem Forum und starte gleich mal mit ein paar Fragen.
Zuvor jedoch ein kurzes Hallo, ich bin der Stephan und bin noch auf der Suche nach Antworten.
Bei euch finde ich sicher die Kopetenz die mir noch fehlt.
Vielen Dank :o)

....die Hochzucht ist schon ein cooles Thema, wenngleich die Theorie der Genetik schon sehr trocken sein kann.

Fische und Trockenheit ist allerdings nicht wirklich gewinnbringend, weshalb es sicher spannender, wenn die Theorie auch ein wenig verwässert wird.

Also krämpel ich die Ärmel hoch und mach mir die Hände nass.

Dabei werde ich mit Wasser spritzen und die ein oder andere Frage stellen da mir selber so manche Antwort fehlt.

Hmmm, wie soll ich formulieren was ich meine,

das ihr versteht welche Frage daraus resultiert?

Ich versuch`s mal so...


Guppys in der Hand eines Züchters haben ja nicht wirklich die freie Partnerwahl.

Da wir entscheiden welche Tiere für welchen Nachwuchs zusammengefügt werden.

Damit die beiden nun auch das tun,

das wir wollen das sie es tun,

stecken wir sie in ein separates Becken.

Keine Ahnung welche Ansprüche nun die Guppyweibchen an einen Partner haben,

sind sie sich scheinbar aber dessen bewußt, das es ihnen immer wieder passieren kann, für eine kurze Zeit zwangsverheiratet zu werden.

Somit bunkern sie gleich auf Vorrat, denn wie ich las,

zwacken sie dem Männchen einige Samenpakete mehr den benötigt ab.

Mir ist durchaus bekannt das das Männchen dies wissentlich beabsichtigt um so viel Nachkommen wie möglich in die Unterwasserwelt zu entlassen.


(naja schließlich wollen wir auch noch selektieren ;o)

Was passiert nun mit einem neuen Verehrer?

Wird er maximal die Mittelflosse oder Stinkeflosse des Weibchens zu sehen bekommen, da sie nun für eine Zeit lang genügend Vorrat für eine neue Schwangerschaft besitzt?

Dem Neuen bleibt nun das Weite zu suchen

(was im Aquarium meist schwierig)

oder beleidigt in eine Ecke zu schwimmen?


Entschuldigt meinen etwas flaxen Erklärungsversuche, die Fragen die daraus resultieren sollen sind folgende:


Wie oft kann ein Weibchen durch eine Befruchtung erneut trächtig werden?
Werden diese Würfe als ein Wurf bezeichnet?

Wie werden die eingelagerten Samenpakete aktiviert oder was aktiviert sie für eine neue Trächtigkeit?

Werden alte Samenpakete von evt. Neuen verdrängt oder entzieht sich ein Weibchen tatsächlich aufgrund des mangelnden Bedarfes?


Was ist das richtige Verhalten eines Züchters der gerade ein Weibchen zur Zucht favorisiert?

Kann diese im Anschluß wieder mit einem anderen Männchen vergesellschaftet werden und wenn ja, was passiert mit dem ganzen nicht geöffneten Paketen?


Hey, mir entzieht es der Logig, gehe aber davon aus das es für einige von euch total logisch ist.

Danke für den Ausgleich durch eure Beantwortung.


Lieber Gruß


Quelle: https://dglz-forum.de/thread/1…ur-befruchtung-allgemein/